Wir über uns

HistorieGüse-Holzbau – kaiserlicher Start

Mit Optimismus in die Zukunft: Im Kaiserreich Deutschland gründete Zimmermeister Ludwig Güse 1911 in der pittoresken Kurstadt Bad Pyrmont seinen Familienbetrieb und beschritt damit neue Wege. Er ließ sich anstecken von der Aufbruchstimmung im Land, nicht abschrecken von der sommerlichen Hitzewelle dieses Jahres, während der die ganze Nation schwitzte. Vorbildlicher Tatendrang des Turnvaters Jahn, dessen 100. Geburtstag man 1911 feierte, konnte man bei Ludwig Güse ausmachen. Er startete mit Schwung und Elan in seinen neuen Lebensabschnitt als Unternehmer und bot die klassischen Arbeiten der damaligen Zimmerei mit hohem Qualitätsanspruch an.

Wichtiger Anbieter von Holz- und Zimmereiarbeiten

In den Wirren des 1. Und 2. Weltkrieges war der Betrieb teilweise stillgelegt – so wie bei Unternehmen allerorts der Fall war. Doch Güse-Holzbau blieb bereits damals ob treuer Kunden ein wichtiger Anbieter von Holz- und Zimmereiarbeiten – und so ließ sich Ludwig Güse nicht erschüttern, führte er das Unternehmen bis 19567 in ein Zeitalter der wirtschaftlichen Blüte.

Hochwertiges Handwerk, kompetente Mitarbeiter

Vom Wirtschaftsaufschwung nach dem zweiten Weltkrieg profitierte auch sein Nachfolger, sein Sohn Ludwig. Ebenfalls mit Leidenschaft das Handwerk seines Vaters erlernt, verfolgte er konsequent die Linie der Güse-Familie weiter: auf Qualität setzen und Mitarbeiter-Schulung stetig ausbauen. Das Team konnte er innerhalb kürzester Zeit verdoppeln, Güse-Holzbau markierte den Firmennamen als Gütesiegeln.

Fachwissen bildet Basis

Damals wie heute schätzen die Kunden das breite Fachwissen des Chefs und der Mitarbeiter sowie die detailgenaue Ausführung der Arbeiten. Heute – und zwar seit genau 1. Januar 1977 – leitet Ludwig Wilhelm Güse, der Enkel des Firmengründers, den Familienbetrieb. Der Diplom-Ingenieur der Architektur verfügt nicht nur über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Baukunst ob seines Studiums an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden. Umfangreiche praktische Kenntnisse sammelte er bereits während der Ausbildung zum Zimmerer in Hameln von 1966 bis 1969. Und er konnte seine Kompetenzen ausbauen als örtliche Bauleitung eines hannoverschen Unternehmens als Architekt nach dem Studium.

Bekannt bis über die Grenzen der Region Hannover, Detmold, Hameln-Pyrmont

Güse-Holzbau ist für ihn mehr als nur ein Betrieb, bei dem die Leitung von Generation zu Generation weitergegeben wird, sein Herz hängt an dem Familienunternehmen. Für Ludwig Wilhelm Güse stand schon in ganz jungen Jahren fest: „Ich werde den Betrieb einmal gern und mit Stolz übernehmen.“ Für professionelles Arbeiten bei Zimmerei und Trockenbau, Kompetenz und vertrauensvolle Kundenkooperation ist Güse-Holzbau nicht nur am Unternehmensstandort Bad Pyrmont bekannt, bis weit über die Grenzen der Region Hannover, Detmold, und Hameln hat sich der Familienbetrieb einen Namen gemacht. Und Ludwig Wilhelm Güse ist besonders stolz auf zahlreiche öffentliche Bauten, bei denen Güse-Holzbau sachkundig mitagieren konnte.

©2012, Güse Holzbau GmbH, erstellt mit dem dev4u-CMS